Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben. Das ist keine Floskel, sondern ein Leitprinzip in der Bekämpfung der Pandemie. Hierbei müssen wir Risiken vermeiden und gleichzeitig einen Weg zu einer achtsamen Normalität finden. Durch die Impfstoffe, die schwere Verläufe weitestgehend vermeiden, haben wir die Chance, die Übergangsphase zur Endemie zu gestalten. Wichtig ist jedoch auch ein respektvolles Miteinander nicht aus den Augen zu verlieren und Brücken zu denen zu bauen, die wir während der Pandemiebekämpfung vielleicht verloren haben. Menschen, die sich nicht impfen lassen möchten oder können, sollten wir mit Verständnis und Beratung zur Seite zu stehen.

Ist die Pandemie nun eine Endemie? Wie lässt sich ein Zusammenleben unter und mit Corona vor diesem Hintergrund konkret gestalten und wie wird die neue, achtsame Normalität schlussendlich aussehen? Das sind uns ständig begleitende Fragestellungen, deren Antworten sich fortlaufend wandeln. Entsprechend beleuchtet der Vortrag mögliche Lösungswege unter Berücksichtigung der tagesaktuellen Entwicklungen und Erkenntnisse.