Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel studierte in München und Würzburg Rechtswissenschaften. Seit 1960 ist er Mitglied der CSU. Ab 1971 war er vier Jahre Landesvorsitzender der JU und zog 1972 in den Bundestag ein. 1989 wurde er von Helmut Kohl als Bundesfinanzminister ins Kabinett berufen. Dieses Amt behielt er bis zum Regierungswechsel im Jahr 1998. Während seiner Amtszeit, die durch die deutsche Wiedervereinigung und das Zusammenwachsen Europas geprägt wurde, unterschrieb er für die Bundesregierung 1992 den Vertrag über die Währungsunion in Maastricht, was ihm in Deutschland den Titel „Vater des Euro“ einbrachte. Der ehemalige CSU-Chef und langjährige Bundesfinanzminister ist heute als Anwalt tätig, berät aktuell sogar den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus bei der Kontrolle von Rechtsstandards.

Ausgewählte Fachvorträge von Dr. Theo Waigel

Deutschlands Rolle in Europa

Dr. Theo Waigel

zum Fachvortrag